Light Pink Pointer

♥ Herzlich Willkommen!

Totenköpfe und Schleifchen, Nieten und Glitzersteinchen, Zombies und Kätzchen, schwarz und rosa: eben düster und kitschig...willkommen in meiner Welt! Hier findet sich alles von Outfitposts und der letzten Shoppingausbeute, über Rezepte und Reviews bis hin zum alltäglichen Gemecker über Gott und die Welt. Das Ganze gekonnt gewürzt mit einer kleinen Portion Humor, jeder Menge purer Ironie und etwas Seelenstriptease zwischendurch - denn ich bin mehr als nur eine hübsch gekleidete Hülle.
Und ich hab jede Menge zu erzählen!

noneArina xoxo

Dienstag, 23. November 2010

Photobucket Der tote Vogel kam per Post - oder auch: Warum ich die besten Blogleser EVER habe ♥

Ich habe die besten Blogleser die man sich wünschen kann.
Das ist FAKT.
Da lasse ich auch nicht mit mir diskutieren!
Hier ein kleines Beispiel:

Alles begann damit, dass ich mein Frerard-Fangirlybildchen colorierte. Motivbedingt brauchte ich Hautfarbe....viiiiel VIIIIEL Hautfarbe. Natürlich nahm ich dafür meinen Lieblings Copic "E00 Skin White", weil die Farbe einfach toll ist.
Und es kam natürlich wie es kommen musste: Mitten in der Coloration gab der Stift komplett den Geist auf & natürlich hatte ich keinen weiteren in der selben Farbe.
DRAMA!
Sofort musste ich meine Twitter-Timeline mit viel viel Gejammer über den Verlust des tollen Stiftes belästigen & glaubt mir ich hatte miese Laune. WIRKLICH miese Laune. Um neue Copics zu kaufen muss ich eine Stunde Zug fahren, da es sonst keinen Shop in der Nähe gibt, wo ich welche herbekomme. & nur für einen einzigen Stift lohnt sich eine Onlinebestellung nicht.
Grund genug für mich noch mehr rumzujammern.
Doch dann!
Dann!
Dann kam wie aus dem Nichts die liebe Mai (Bei Twitter @convertreality) & meinte sie hätte genau den Copic den ich brauche doppelt & könnte ihn mir schicken.
MEINE RETTUNG!
MEINE HELDIN!
OMFG!
Ich habe mich soooo gefreut in dem Moment, das glaubt ihr nicht ♥

& so kam es, dass sich ein wundervoller Stift auf den Weg zu mir machte & ich heute morgen diesen toten Vogel hier im Briefkasten hatte:

Photobucket

Doch damit nicht genug! Als ich den Brief öffnete fand ich darin nicht nur den Copic, sondern eine zuckersüße Cupcake-Karte ♥

Photobucket

Als ich die Karte dann umdrehte bin ich fast umgekippt:

Photobucket

WIE AWESOME IST DAS BITTE?! *_* Überall Glitzer & Schimmer & Glitzersteinchen. Den großen schwarzen Stern kann man sogar abnehmen & als Haarspange tragen. AWWWWW ♥♥♥

Zum Schluss natürlich...

Photobucket

DER HEILIGE "E00"-COPIC! *anbet* 
Endlich, endlich, eeeendlich kann ich mein Bild fertig colorieren ♥

An dieser Stelle nochmal ein riesiges DANKE SCHÖN an Mai *__*! Du hast mir mehr als nur eine große Freude damit gemacht, danke, danke, dankeeeee ♥♥♥

Montag, 22. November 2010

Photobucket MCRmy: Das neue Fanvideo zu "SING"

Photobucket

Entschuldigt bitte, dass dies fast der 4. MCR-related Post ist, aber es MUSS einfach sein, denn die MCRmy, hat mal wieder etwas grandioses auf die Beine gestellt:
Ein Fanvideo zu der neuen My Chemical Romance Single "SING".
Aufgabe war es ein Schild hochzuhalten, auf das wir schreiben für wen oder was WIR singen. Eine wirklich schöne Idee, wie ich finde!
Ich hatte 2 Videos eingeschickt, wovon aber letztendlich leider nur eines genommen wurde (auf dem zweiten Schild stand "for my mom ♥").

Das Video ist wirklich toll geworden & es sind einige wirklich bewegende Sachen dabei.
Auf  Tumblr wird das Video momentan wie verrückt reblogged & in den Kommentaren schreiben total viele, dass sie sogar teilweise geweint haben.
Leider kann ich das Video nicht auf meinem Blog einbinden, deshalb müsst ihr HIER klicken um es euch anzusehen!
(Ich komme übrigens bei 01:05 ^_~)

Wie findet ihr das Video?! Lasst mir eure Meinung da! 


Die offizielle Info findet ihr HIER

Sonntag, 21. November 2010

Photobucket DANGER DAYS Release Party (Bochum)

Photobucket

Gestern war es endlich soweit: Nach 4 langen Jahren kam das neue Album von My Chemical Romance raus: "Danger Days: The true lives of the fabulous killjoys"!!
Zur Feier des Tages fand im "Riff" in Bochum eine Release-Party statt. Das konnte ich mir natürlich nicht entgehen lassen!
Nun, unter einer "Release-Party" hatte ich mir etwas anderes vorgestellt, aber alles in allem war gesten trotzdem ein gelungener Abend.

Wir kamen gegen ca, 22:30Uhr am Riff an & als wir rein kamen lief gerade "Planetary (Go!)", einer meiner Lieblingssongs vom neuen Album. Sofort verfiel ich in Rumgehüpfe & Gequietsche, weil ich mich so freute ♥
Gott sei dank war es noch früh & wir hatten freie Wahl, also setzte ich mich mit Marcel, Laura & Max in eine kleine, gemütliche Ecke. Wunderbar, der Platz war gesichert, die Musik war gut, der Abend konnte beginnen, ich wusste ja noch nicht, was so passieren (oder auch NICHT passieren) würde.
An unserem Tisch lag ein Stapel Zettelchen. Eine Verlosung! Für MCR Merch jeglicher Art! Da bin ich doch dabei! Schnell haben wir alle einen Zettel ausgefüllt & ich hab unseren Zettelstapel zum DJ hochgebracht, der mir daraufhin erklärte, dass die Gewinner der Verlosung noch um aller spätestens 01:30Uhr gezogen werden würden & bevor ich die Treppe runter gehen konnte drückte er mir noch 2 Hände voll MCR-Buttons in die Hand. Der Abend fing perfekt an ♥

Danach setzten wir uns, bekamen im Laufe des Abends noch Gesellschaft von drei weiteren Damen (Freundinnen von Laura), sangen, quatschen uns die Lippen fusselig & machten dämliche Bilder. Was man halt so macht...
Ich hatte gehofft (bzw ich war davon ausgegangen), dass an diesem Abend hauptsächlich Songs von MCR gespielt werden würden, aber dem war leider nicht so. Das neue Album lief ca. 2 mal komplett durch, danach lief alles mögliche querbeet, was ich echt enttäuschend fand. Vor allem lief das Album zu einer Zeit, als fast noch niemand da war...gute Idee, wenn man eine Release-Party bezüglich eines neuen Albums veranstaltet!
Aber nun gut...

Die Bekanntgabe der Gewinner gab es, wenn ich mich recht erinnere so gegen 01:00Uhr & hätte unspektakulärer kaum sein können:
Es wurde einfach nur am DJ-Pult ein Plakat aufgehangen auf dem stand: "...and the winner is" & darunter eine Auflistung der Gewinner-Namen. Wir saßen etwas weit weg, also mussten wir aufstehen um die Namen richtig lesen zu können. Ich stand vor dem Plakat & OH MEIN GOTT! Da stand doch tatsächlich "Alina H.". MEIN NAME! MEIN NAME! OH GOTT! Sofort bin ich (nach einigem Rumgehüpfe & erneutem Gequietsche *facepalm*) zum DJ hochgestürmt nur um ihm entgegen zu brüllen: "DAS BIN ICH! DA! DA! DA!" & dabei wie wild auf meinem Name auf dem Plakat zu deuten. Er stellte mich vor die Wahl: Wollte ich nun eine CD, ein T-Shirt oder Gerards Comic als Gewinn? Schwierige Frage...
Ich entschied mich für die "The Black Parade is dead!" CD+DVD.
Als ich wieder unten vor dem Plakat stand entdeckte ich erst einmal etwas, das ich vor Freude vorher gar nicht realisiert hatte: Unser halber Tisch hatte gewonnen. Fast alle unsere Namen standen auf der Gewinner-Liste. Ich konnte es gar nicht fassen!
Zurück am Tisch gab Laura mir dann das T-Shirt, das sie sich als Gewinn ausgesucht hatte, denn sie hatte ursprünglich nur für mich mitgemacht. Auch Elisa & Melissa legten mir ihre Gewinne vor die Nase. Beide hören und mögen MCR zwar, überließen mir aber trotzdem ihre Gewinne.
& so saß ich da, mit einem Stapel MCR Merch vor meiner Nase und war schnell die wohl meiste gehassteste Person des Abends...SORRY ^^''

Photobucket
Unsere/meine Gewinne inklusive der Buttons die ich vorher geschenkt bekommen hatte.
   Das Poster haben übrigens Max & Marcel in interessantem Teamwork von der Wand geklaut. Yay ♥

Marcel hatte ebenfalls gewonnen & er entschied sich für das Comic-Paket. Es enthielt nicht nur eine gebundene Hardcover-Version von Gerards Comic "The Umbrella Academy", sondern auch einen Hellboy-Comic & eine "The walking dead"-Leseprobe, die ich mir dringend zu Gemüte führen muss (ZOMBIIIES ♥).

So im Nachhinein finde ich es jedoch wirklich seltsam, dass eigentlich fast unser kompletter Tisch gewonnen hatte. Ich mein, WTF?! Hat der DJ einfach den erstbesten Stapel genommen, der ihm gegeben wurde & schwupps, schon hatten sie ihre Gewinner? Nun, gut gemischt war das jedenfalls nicht (& dabei hatten wirklich viele Leute mitgemacht!). Tat mir schon irgendwie leid für die anderen Leute, die mitgemacht hatten =/
Ebefalls seltsam war, dass auf der Homepage vom "Riff" stand, dass man nur dann an der Verlosung teilnehmen kann, wenn man mit Maske kommt. Nicht umsonst hatte ich mir Last-Minute noch schnell eine gebastelt! Letztendlich konnte aber wirklich JEDER mitmachen...mhmpf.

Der weitere Abend verlief recht unspektakulär, weshalb ich euch zum Schluss nur noch dieses eine Foto hier zeigen werde:
Photobucket
Max' Hand, nachdem Melissa ihn gebissen hatte. Die beiden Punkte sind von Melissas Snakebites. Godlike.

Da ich morgen schon wieder ziemlich früh aufstehen muss, um 7Uhr, verkrümel ich mich auch mal solangsam ins Bett (da lag ich übrigens heute bis ca. 14Uhr, da Marcel & ich erstmal ordentlich auuuusschlafen mussten. Waren erst heute morgen um 5Uhr zu Hause ^^').
Eins habe ich mittlerweile festgestellt:
SCHLAF
IST
LUXUS.

& den gönne ich mir nun.

Gute Nacht! ♥

Montag, 15. November 2010

Photobucket WORK IN PROGRESS: to your room...

Photobucket

Endlich bin ich mal wieder produktiv! ♥ (Wer mein Fangirly-Bildchen enttarnt & mir sagt wer genau das sein soll, kriegt einen virtuellen Keks von mir xD)

Sonntag, 14. November 2010

Photobucket Herbst Outfits

Weil ich momentan krank bin & gerade nichts spannendes zu erzählen habe, gibt es heute nur einen Haufen Outfitbilder der letzten paar Wochen (irgendwie vergesse ich immer dann Bilder zu machen wenn ich was wirklich interessantes trage, bzw ich denke mir immer "Mach das Bild wenn du aus der Schule kommst" & vergesse es dann, bzw lasse es sein, weil ich nach der Schule immer aussehe wie durchgenommen...seriously  x_X')

Photobucket

"NEIN, ich habe meine Haare NICHT gefärbt,
JA, es IST eine Perücke!"
Photobucket

Photobucket

Photobucket
alternativ auch mit Usamimi, anstatt Mütze ♥

Hemd, Tops, Accessoires - New Yorker
Hose - Jeans Fritz
Perücke - Ebay
Usamimi - selfmade

Ich weiß nicht wie oft ich in der Schule an diesem Tag den Satz oben gesagt habe...sieht die Perücke etwa so echt aus xD?

Photobucket

"SKELETON CREW"
Photobucket

Photobucket

Photobucket
ich lass das mal unkommentiert :D

Skeletthoodie - Poizen Industries
Bolero, T-Shirt, Schuhe, Mütze - New Yorker
Accessoires - Claire's, New Yorker, KOOLKATKUSTOM, H&M

Photobucket

"PUTZLAPPEN"
Photobucket

Photobucket
schlechte Fotoquali ist schlecht D:
  
Photobucket
Einfach nur, weil es so lange keine Close-ups mehr gab ^^'

Shirt - New Yorker (...ich gehe eindeutig zu auf dort shoppen D:)
Jacke - LIVE!
Stiefel - Jumex
Accessoires - New Yorker, selfmade


Zugegeben, ein bisschen sieht das Shirt schon nach Putzlappen aus...aber es ist sooo bequem ♥

Photobucket

"Hand aufs Herz, Schlagring auf den Arsch!"
Photobucket

Photobucket

Hemd, Shirt - New Yorker
Hose - Darkside
Accessoires - Brokenheart Clothing, Halloweenabteilung im Supermarkt :'D

Photobucket

"KILLJOYS! MAKE SOME NOISE"
Photobucket

Photobucket

Photobucket
  
Jacke - LIVE!
T-Shirt - MCR Merch (Konzertmitbringsel ♥)
Springerstiefel - Knight Bridge

Photobucket

Freitag, 12. November 2010

Photobucket MAKE SOME NOISE! - My Chemical Romance Releaseparty dates

Photobucket

Killjoys, macht euch bereit!!
Am 19.11.2010, also in genau einer Woche, erscheint bei uns das neue MCR Album
"DANGER DAYS: The True Lives Of The Fabulous Killjoys"

Um dies zu feiern gibt es in verschiedenen Städten verteilt in Deutschland kleine Release-Parties!
Die Parties finden in folgenden Clubs/Städten statt:

Riff - Bochum
Waschhaus - Potsdam
Kantine – Augsburg
Movie - Bielefeld
Rockfabrik - Ludwigsburg


Ich werde auf jeden Fall in Bochum dabei sein!
Wie stehts mit euch?
 

Die offizielle Info findet ihr HIER.

Photobucket Konzerte: Immer wieder ein Erlebnis

Das MCR Konzert ist jetzt schon eine ganze Woche her & ich "leide" immer noch an den üblichen "Post-Concert-Depressions", jedoch mehr denn je, wie es mir im Moment scheint...

Mal ehrlich, so ein Konzert ist doch schon irgendwie eine seltsame Sache, zumindest dann, wenn man einen starken Bezug zur Musik hat.
Wenn man oft auf Konzerte geht, stellt man irgendwann Dinge fest, die sich immer wiederholen, Dinge, die man immer wieder sieht & man erlebt Dinge, die man sonst nicht für möglich hielt.
Glaubt ihr mir nicht? Abwarten...

Zu allererst einmal die typischen Konzert-Stereotypen die man auf JEDEM* Konzert antrifft (* von Rock-Konzerten ausgehend)

Die Fangirlies
Photobucket
Zugegeben, auch ICH bin manchmal ein kleines Fangirly, das plötzlich in Verzückung gerät, nur weil Sänger XY gerade die Hüfte besonders nett geschwungen hat oder weil man mit Drummer XYZ gerade 0,5 Sekunden Blickkontakt hatte.
Ich denke das ist normal. Den Unterschied macht jedoch die ART & WEISE in der man seinen aktuellen Fangirly-Modus auslebt, denn das gemeine Fangirly ist ja sowieso der Meinung die nächste Mrs.Way/Iero/Armstrong/Leto/KarlArsch/Whatever/INSERT BANDMEMBERNAME HERE zu werden & MUSS MUSS MUUUUSSS deshalb in die erste Reihe kommen.
EGAL WIE!
Dies versuchen sie mit kratzen/beißen/kneifen/treten/spucken zu erreichen. Im Normalfall werden sie jedoch noch kurz vor der Ziellinie irgendwie weggemosht/gepogt.
Schaffen sie es allerdings doch irgendwie in die erste Reihe zu kommen, verweilen sie dort eh höchstens 2 Minuten, weil sie zu geschwächt sind, da sie all ihre Kraft dafür aufgebracht haben anderen Konzertbesuchern, die einfach Spaß haben wollen, alles um die Ohren zu hauen, was sie haben.

Die Kreischies
Photobucket
Eine weitere Unterart des "Fangirlies", nicht ganz so extrem, schreit einen jedoch gerne mal TAUB, und zwar egal ob in Reihe 1, 2, 3 oder 149.
Geschrien wird immer dann wenn es gerade NICHT angebracht ist und zwar besonders laut & schrill.
Die Schreie variieren dann zwischen "Ich klinge als würde mich gerade jemand abstechen wollen" und "Ich erlebe gerade meinen ersten Orgasmus".
Klingt nicht schön, nein, nein.
Das Schlimmste: Kreischies sind auf ihren Fachgebiet unheimlich ausdauernd. Sie können kreischen ohne Ende, bis einem ordentlich der Schädel brummt.
Dafür FAILen sie in anderen Gebieten, denn sie sind ebenso leicht wie die Fangirlies mit einigen gekonnten Ellbogenhieben ausser Gefecht zu setzen.

Die Penner
Photobucket
Ja, die Penner eben.
Ihr wisst schon, die, die schon eine Woche vor dem Konzert vor dem Eingang campieren.
Dort verweilen sie Tage lang & usseln so vor sich hin, nur damit sie am Tag des Konzerts in der ersten Reihe stehen.
Nun, wenn Menschen gerne stinken wollen, dann sollen sie es tun.
ABER BITTE NICHT, WENN SIE AUF EINEM KONZERT VOR MIR/NEBEN MIR/HINTER MIR/IN MEINER NÄHE STEHEN! 

1) Man schwitzt auf einem Konzert. Das ist okay.
Man kommt mit dem Schweiß anderer Menschen in Berührung. Das ist auch okay, solange wie man nicht drüber nachdenkt.
ABER ich mag nicht ins Koma fallen, nur weil neben mir ein Mensch die Arme gehoben hat & ich, mit meinen noch nicht einmal 1,60m Körpergröße, dank dem Gedrängel irgendwo unter deren Achseln feststecke & dort elendig zu Grunde gehe.

2) Man ist auf einem Konzert in Bewegung.
Es wird warm in der Halle. SEHR, SEHR WARM. & was tun Gerüche bekanntlich bei Wärme? Nun, sie entfalten sich erst einmal richtig.
Dann mag ich niemanden neben mir stehen haben, der sich seit einer Woche nicht mehr gewaschen hat & nach eau de Gulli duftet...

Die Camper
Photobucket
...sind ganz nah verwandt mit den "Pennern", denn da diese ja schon gut eine Woche vor dem Konzert vor der Halle campieren braucht man ja so einiges an Zeug:
Haarspray, um die schlecht toupierte Matte in Form zu halten, Deo, als "Trockendusche", denn  Wasser ist + Seife sind überbewertet, Süßkram, damit man nicht verhungert, Deo, peinliche selbstbedruckte T-Shirts mit peinlichen Fremdschäm-Fangirly-Sprüchen (a la "INSERT BANDMEMBERNAME HERE fuck me/rape me/kiss me/marry me...usw...usw...), Deo, Deo, Deo...erwähnte ich schon das DEO?!
Nun, dieser ganze für ein Konzert UNHEIMLICH WICHTIGE Kram bietet zweierlei Hindernis auf einem Konzert:
Möglichkeit Nr.1) Man steht beim Einlass hinter einem Camper mit prall gefülltem Rucksack. Natürlich muss dieser Rucksack erst einmal auf seinen Inhalt untersucht werden, denn es KÖÖNNTE ja sein, dass sich darin Glasflaschen, Taschenmesser, Dynamit oder atomare Brennstoffe befinden, die natürlich UNTER GAR KEINEN UMSTÄNDEN mit rein dürfen.
& während man da so steht und vor einem die Camper-Tasche durchwühlt wird, füllt sich währenddessen die Halle bereits mit Menschen, die durch einen anderen Eingang kamen & KEINEN Camper vor sich hatten...

Möglichkeit Nr.2) Der Hallenbetreiber sieht das Ganze ziemlich locker & den Campern wird EINLASS GEWÄHRT ohne dreistündige Leibesvisite. Natürlich hat man dann das Glück während das Konzerts einen Camper VOR sich stehen zu haben, der vermutlich eh schon fast 2m hoch ist & einen so riesigen  Rucksack auf den Rücken geschnallt hat, dass man meinen könnte die Person hätte einen dreiwöchigen Überlebenstrip im Dschungel hinter sich.
Eine unüberwindbare Blockade, wenn man nicht gerade Hulk ist...

Die rempel-mich-bloss-nicht-an-Tussis
Photobucket
Oooh, einer meiner Lieblings-Stereotypen :D
Das sind die, die ein Lied vom neusten Album kennen, sich mit Nuttenstiefeln in die erste Reihe quetschen & einem dann mit Vorliebe ihre PFENNIGABSÄTZE in den Schuh bohren. Ich liebe sie.
Da sie auf ihren totaaaal Konzert-geeigneten Schuhen ungefähr 0% Halt haben werden sie schnell von den anderen Konzertbesuchern von A nach B geschubst, bis sie im Moshpit landen. Dort ereignet sich dann ein ganz besonderes Phänomen, denn die rempel-mich-bloss-nicht-an-Tussis geraten sofort in Panik wenn um sie herum zu viel Bewegung ist und regen sich sofort lautstark & mit empörten Gesichtsausdruck über jeden auf, der sie auch nur irgendwie berührt. Sowas macht man ja auch nicht im Moshpit...Sauerei!

Schön sind aber auch die, die sich aufregen, wenn man sie anrempelt, während sie gerade versuchen ein Foto zu machen. Ich bin untröstlich, aber es gibt auch Leute die nicht nur zum FOTOS MACHEN auf ein Konzert gehen!

So viel zu unserem geliebten Konzert-Stereotypen.
Natürlich kann man das Ganze nicht verallgemeinern. Nicht jeder, der in der ersten Reihe steht ist ein verkapptes Fangirly & jedem entfleucht mal ein Kreischer in der Euphorie, oder man macht sonst irgendwas Dummes. Aber es gibt nun mal Gestalten, die immer das selbe Verhaltensmuster aufweisen...

Kommen wir zum nächsten Punkt::

Dinge, die man vorher nie für möglich hielt:

1) Sobald das Konzert beginnt setzen jegliche Vitalfunktionen & menschliche Bedürfnisse aus
Tatsache!
Hunger? Durst? Was ist das denn? Kenn ich nicht!
Mir taten bis gerade eben die Füße weh, weil ich mir 3 Stunden vor dem Einlass die Beine in den Bauch gestanden hatte? Alles Unsinn!
Sobald von Vorne die ersten Klänge ertönen blendet man alles andere aus & verfällt in eine Art Trance. Schmerzen sind dann plötzlich nebensächlich.

2) Man schraubt seine Ekelgrenze auf ein Minimum herunter
Glaubt ihr mir nicht? Dann habe ich hier zwei nette, anschauliche Beispiele für euch:

Beispiel Nr.1) Ihr steht mittem im Gedränge. Euch ist HEIß. Sehr, sehr HEIß. Ihr werdet von allen Seiten gequetscht. Ihr braucht Luft & vor allem WASSER. Ein Security gibt einen Becher voll Wasser in die Menge. Der Becher kommt halb leer bei euch an, denn ihr steht in der vierten Reihe. Vor euch haben mindestens 8 Leute einen Schluck aus diesem Becher genommen.
Du setzt den Becher an, trinkst einen Schluck & reichst den Becher weiter.
Glaubt mir, bevor ihr es in Kauf nehmt ohnmächtig zu werden & weg zu klappen trinkt ihr auch mit wildfremden Menschen aus einem Becher. Herpes kann kommen!

Beispiel Nr. 2) Ihr seid auf einem Konzert in einem kleinen Club & steht in der 2.Reihe. Der Sänger der Band ist ein bisschen verrückt & ist durchaus für seltsame Aktionen bekannt. Ihr habt ein paar mal Blickkontakt zu diesem Sänger & streckt ihm die Hand hin.
Dies geschieht so oft, bis dieser Sänger irgendwann eure Hand nimmt & versucht euch aus der Menge zu ziehen. Da ihm dies jedoch nicht gelingt da das Gedränge zu groß ist, & da der Sänger sowieso ein bisschen abgedreht ist, nimmt er eure Hand & findet es sehr witzig euch seinen kompletten Naseninhalt auf die Hand zu rotzen. Anstatt durchzudrehen, wie man es bei jedem anderen Menschen getan hätte nimmt man dies jedoch mit einem Lachen hin.

Ekelhafter Unsinn sagt ihr?
Nun, genau diese Situation ereignete sich auf dem letzten AIDEN Konzert auf dem ich war. Da wiL (der durchaus nicht ganz unansehnliche Sänger, für alle Unwissenden) es nicht schaffte mich auf die Bühne zu ziehen & anscheinend nicht wusste was er nun stattdessen mit meiner Hand machen sollte die er festhielt, rotzte er mir halt auf die Hand. Ich antwortete darauf mit einem lauten "ASSHOLE!" & schmierte ihm den Großteil zurück ins Gesicht was er unheimlich amüsant fand (In meinem alten Blog hatte ich dazu mal einen Blogentrag + Beweisvideo...suche ich auf Wunsch gerne heraus xD).
Und wisst ihr was? Es war mir eigentlich ziemlich egal.
Ich lachte, er lachte. Ende der Geschichte, denn es war ja schließlich wiL.
Was glaub ihr was passiert wäre wenn Mensch XY im Zug plötzlich auf meine Hand gerotzt hätte? Gelacht hätte ich jedenfalls nicht...& Mensch XY auch nicht mehr lange...

3) Man wird zum Langstreckenläufer/Sprinter
Photobucket
In der Tat! Sonst würde ich einfach mal von mir behaupten, dass das sportlichste an mir mein Eisprung ist, aber auf Konzerten entwickelt man einfach ungeahnte Kräfte.
Zum Beispiel kann man plötzlich den derbsten Sprint hinlegen wenn man will & der Tunnelblick nur auf diese eiiiine winzige Lücke in der ersten Reihe gerichtet ist. Glaubt mir, es ist euch scheiß egal, ob ihr unsportlich seid und/oder euch vom Anstehen die Füße weh tun: IHR RENNT! & zwar in einer Geschwindigkeit als ginge es um euer Leben. Besessen sein ist nichts dagegen!

Ebenso wie ihr es selbst als kleines, schwaches Mädchen plötzlich schafft euch im Gedränge die größten Kerle vom Leib zu halten...es ist plötzlich ALLES möglich!

4) Menschen können wie Dominosteine umkippen
Ja, das können sie. Vor allem dann, wenn der Rudelführer (aka "Sänger") auf der Bühne von A nach B läuft.
Läuft also der Rudelführer nach RECHTS, so drängt das Rudel ebenfalls in diese Richtung. Wechselt der Rudelführer seine Richtung & läuft nach LINKS, folgt die Meute ebenfalls. Dieses Verhalten geht so lange gut, bis am äußersten Rand die erste Person umkippt & daraufhin der ganze Mob aus dem Gleichgewicht gerät & mit umkippt. Domino-Day hoch 10!

5) Es regnet in der Halle
Gut, natürlich nur im methaphorischen Sinne, aber ja, es IST möglich, dass viele viele Menschen so sehr in Fahrt kommen, dass sie so sehr schwitzen, dass sich KONDENZWASSER an den Wänden bildet, die Fenster beschlagen & es unaufhörlich von der Decke TROPFT. Je kleiner & stickiger die Halle/der Club, desto größer ist die "Regenwahrscheinlichkeit" (Ich beobachtete dieses Phänomen das erste mal auf meinem ersten Billy Talent Konzert. Die Halle war groß & mir tropfte es dauernd auf den Kopf...lol...).

Nun, hat man all dies einmal mitgemacht & ist das Konzert vorbei, so sitzt man wieder zu Hause, alleine.
Was kommt dann?
Natürlich das schlimmste Konzertmitbringsel von allen:

"Post-Concert-Depressions"
Photobucket
Nun hat man einige Stunden Adrenalin & Euphorie hinter sich gebracht, schwebt irgendwo auf Wolke 7 & ist voller Energie. Aber wohin damit?
Das Konzert ist vorbei, die Band, mit der man vor einigen Stunden noch rockte, ist bereits auf dem Weg zum nächsten Konzert & man kommt sich plötzlich komplett allein vor.
& doof.
& überhaupt.
& eigentlich wünscht man sich nur, dass man die Zeit noch einmal zurück drehen könnte, um den Abend noch einmal zu erleben. Und noch einmal...und noch einmal...und nocheinmal...
Realisiert das konzertgeschädigte Gehirn dann irgendwann, dass dies unmöglich ist verfällt man in die sogenannten Post-Concert-Depressions, was zur Folge hat, dass man mindestens noch 2 weitere Wochen nach dem Konzert davon schwärmt wie toll es ja war, sich auf YouTube jeden Konzertschnipsel ansieht & man keinerlei Lust hat Musik von einer anderen Band zu hören, auf deren Konzert man nicht zuletzt war.
In ganz schlimmen Fällen kommt dieses Phänomen einher mit unkontrollierten Stimmungsschwankungen & seltsamen Anwandlungen wie z.B. dass man plötzlich anfängt zu heulen, weil man ein bestimmtes Lied einfach so episch gut findet, dass es einen total bewegt.
Man hat das Gefühl unheimlich viel bekommen zu haben & viiiel zu wenig zurück geben zu können.
Man fühlt sich schlecht, obwohl man eigentlich glücklich ist.

Dieser Zustand geistiger Umnachtung kann durchaus einige Tage, ja gar Wochen anhalten. Ich spreche aus Erfahrung, denn ich stecke mittendrin.

In diesem Sinne:
KEEP ON ROCKING!
P.S. Die Bilder sollen nicht schön sein, sondern sind nur in wenigen Minuten dahingekritzelt um euch das Grauen besser zu verdeutlichen xD




Sonntag, 7. November 2010

Photobucket DüsterKitsch feat. Keksrockt Gewinnspiel! (reloaded)

Sooo liebe Leute! Es ist soweit, endllich gibt es wieder ein Gewinnspiel, diesmal jedoch in Zusammenarbeit mit der lieben Franzi

Photobucket

Aufgabe: Zeigt uns eure Traumwelt! Einsendeschluss: 31.12.2010

Samstag, 6. November 2010

Photobucket MY CHEMICAL ROMANCE: Sing it from the heart (Visions Party Dortmund)

Photobucket

Ich habe ein furchtbares Kratzen im Hals, habe ätzende Kopfschmerzen, merke, dass ich an einigen Stellen meines Körpers blaue Flecken bekommen werden, habe ein Ziehen in den Rippen & hatte heute Nacht den schlimmsten Wadenkrampf meines Lebens.
Ich bin glücklich.
Das klingt vielleicht seltsam, aber all dies sind Anzeichen dafür, dass ich gesten einen perfekten Abend hatte. Nach all den Jahren habe ich gestern ENDLICH mal wieder My Chemical Romance live gesehen, eine der wenigen Bands, die mir WIRKLICH etwas bedeuten.

Donnerstag, 4. November 2010

Photobucket Wie manche Leute auf meinem Blog landen...Part 3

 Ja ihr Lieben, es ist mal wieder soweit, es gibt wieder die besten Keywords der letzten paar Monate für euch!
Aber achtung, diesmal sind sie besonders...seltsam o_o'

Photobucket

"hose für quickies" 
Und wieder ein armer Irrer der auf Grund meiner Mini-Posts bei mir gelandet ist...SORRY!

"hosen in kaltes wasser legen"
...hat man da was von, wenn man das tut?

"ich habe bei h&m geklaut ich bin volljährig"
Das ist schlecht, mein Kind! Dann solltest du sowas lieber nicht ins Internet schreiben, da man evtl. deine IP verfolgen könnte usw usw :D :D :D

"ich trage als mann nur babydolls"
...das tut mir aber leid D:

"kuschelsocken pornos"
IHR EKELHAFTEN!!

"wenn jemand ganz wenig fleisch isst"
Dann isst er wenig Fleisch (aber ist bestimmt kein "Halbvegetarier"! GRR XD!!)

مؤخرتي اليابانية
Ich hab SO gelacht! Laut dem Google-Übersetzungstool heißt es "Mein Arsch japanisch".
Was auch immer derjenige gesucht hatte (& warum auch immer er bei MIR landete...)

Dienstag, 2. November 2010

Photobucket HALLOWEEN: Zombie Walk Essen 2010

Photobucket

Hier ist endlich der angekündigte Halloween-Post, denn wie einige wissen war ich mit meiner Truppe in Essen auf dem ZOMBIE WAAAAAAALK :D ♥♥♥
Ursprünglich wollte ich ja meinen Geburtstag nachfeiern, doch dieses Jahr hat das Ganze irgendwie nicht so hingehauen, also gab es keine Feier...wat solls!

Da es einige zu interessieren schien wie ich mich fertig mache, habe ich ein paar wenige Zwischenfotos für euch gemacht ;D

Photobucket
1) Die erste grobe Wunde ist eingezeichnet & mit Mehlpampe "umrahmt"
2) Die Mehlpampe im Close-up :D
 Ja, es ist in der Tat ein simples Gemisch aus Mehl & Wasser. Hält super, sieht ekelhaft aus & hat einen netten (aber durchaus schmerzhaften) Peeling-Effekt wenn man das Ganze am Abend wieder abbröckelt ^^'
3) Die Pampe sitzt! Weiter gehts!
4) Ein wenig Lidschatten für eine ungesunde Gesichtsfarbe ins Gesicht schmieren...
5) ...jetzt nur noch Kunstblut ins Gesicht kippen & die Haare machen...FERTIG!!

So, nun, da ich fertig zombiefiziert war, brauchte ich "nur" noch Marcel, Danny & Anni fertig machen. Ganz schön anstrengend, besonders wenn man einen Mann schminken soll, der ein Horn kriegt wenn man mit dem Kajal auch nur in die Näääähe seines Auges kommt >__<
Letztendlich habe ich uns alle aber erfolgreich gepimpt!

Ab hier folgt erst einmal eine Wand aus Fotos...wollt ihr sie sehen?
dann müsst ihr...