Light Pink Pointer

♥ Herzlich Willkommen!

Totenköpfe und Schleifchen, Nieten und Glitzersteinchen, Zombies und Kätzchen, schwarz und rosa: eben düster und kitschig...willkommen in meiner Welt! Hier findet sich alles von Outfitposts und der letzten Shoppingausbeute, über Rezepte und Reviews bis hin zum alltäglichen Gemecker über Gott und die Welt. Das Ganze gekonnt gewürzt mit einer kleinen Portion Humor, jeder Menge purer Ironie und etwas Seelenstriptease zwischendurch - denn ich bin mehr als nur eine hübsch gekleidete Hülle.
Und ich hab jede Menge zu erzählen!

noneArina xoxo

Mittwoch, 24. Dezember 2014

Photobucket HO HO HO!! ♥


Meine Lieben!! ♥
Ich wünsche euch allen fröhliche Weihnachten und hoffe, dass ihr alle die kommenden Tage zusammen mit geliebten Menschen verbringen könnt und das eine oder andere Päckchen unterm Weihnachtsbaum auf euch wartet.

Wenn ihr könnt, entspannt euch, schaut kitschige Filme im Fernsehen, backt last-minute noch etwas, trinkt auf die Couch gekuschelt einen Tee, futtert euch voll mit epischem Weihnachtsfraß und das Wichtigste: Genießt die Gesellschaft eurer Familie und Freunde.

Ich persönlich komme dieses Jahr wirklich nur schleppend in Weihnachtsstimmung, dabei lasse ich mich stets von angenehmer Musik beschallen (alte Weihnachts Oldies sind das Beste überhaupt ♥), habe mehrmals gebacken und viel Spaß gehabt mir einen Kopf um die Geschenke für Familie und Freunde zu machen. Mein letzter Weihnachtsmarktbesuch fiel aber leider -im wahrsten Sinne des Wortes- komplett ins Wasser...Petrus ist wirklich ein Arsch aktuell. Was soll bitte dieses Herbstwetter? Hmpf!
Mir fehlt einfach was. Mir fehlt eine geliebte Person, mir fehlt Schnee, mir fehlt es Kind zu sein und schon Wochen vorher in der Schule unschöne Weihnachtsdeko zu basteln...

Nichtsdestotrotz versuche ich die Zeit zu genießen und mal endlich komplett abzuschalten. Vor allem die letzten Schulwochen waren echt eine Nervenzerreißprobe für mich: Mappenabgaben und Projekt Präsentationen non-stop. Unsere Lehrer müssen uns wirklich für Roboter halten.

Wie steht es mit euch?
Total in Weihnachtsstimmung oder eher noch so "Huch? Weihnachten?"-mäßig?
Irgendwelche last-minute Geheimrezepte für instant Weihnachtsfeeling? Wenn ja, teilt sie mir mit :D
Bis dahin beschalle ich mich weiterhin mit Frank Sinatras wunderbarem Weihnachtsalbum ♥
(Random question: Steht hier noch wer auf Oldies? :D)

Mittwoch, 12. November 2014

 photo rose1_zpsd9c28712.gif OUTFIT: “Yeah, it's cool I'll be okay.”

Hallo meine Lieben!

Ja, schwupps und schon ist es kalt...die letzten Outfitposts sahen da doch noch angenehmer aus.
Dummerweise hab ich noch einen ganzen Batzen an Outfits die ich posten wollte...aber Sommeroutfits im Herbst? Nah! Oder würdet ihr euch auch darüber freuen?
Ich persönlich mag die Outfitposts anderer vor allem um Inspirationen zu sammeln - Luftige Kleidchen sind für kalte Temperaturen aber vermutlich weniger inspirierend :D
Naja, mal schauen.

Heute jedenfalls gibt es ein mehr oder weniger aktuelles Outfit, dass ich super gerne mag, auch wenn es doch sehr schlicht ist. Zum shoppen oder für die Schule ist es genau richtig.


Sonntag, 19. Oktober 2014

 photo rose1_zpsd9c28712.gif Harry Potter - The Exhibition


Vergangenen Montag war es so weit: Mit reichlicher Verspätung bekam ich meinen langersehnten Brief aus Hogwarts! Naja...fast. Eigentlich war ich nur im Kölner Odysseum, wo seit dem 3. Oktober eine Harry Potter Wanderausstellung zu bestaunen ist. Dass ein Besuch für mich hier absolute Pflicht war brauche ich vermutlich nicht zu erwähnen!

Mein Held und ich hatten ermäßigte Tickets vorbestellt, Kostenpunkt pro Person 23€ und ein paar Zerquetschte. Und glaubt mir es war absolut jeden einzelnen Cent wert. Ich bin immer noch ganz aus dem Häuschen.

Noch vor Betreten des Gebäudes, bereits hier schon vollkommen aufgeregt :D

Ich habe wirklich gegrübelt wie ausführlich dieser Post werden soll und wollte erst nur wenige Bilder posten. Letztendlich habe ich mich jedoch dagegen entschieden und es sind einige mehr geworden als ursprünglich geplant. Wer selbst noch vor hat die Ausstellung zu besuchen kann den Post ja nur überfliegen und sich schon mal freuen - oder den Post nun schließen und eventuell nach dem Besuch noch einmal vorbeischauen. So nehmt ihr euch keine Überraschungen.
Alle, die die Ausstellung leider nicht besuchen können nehme ich gerne mit auf eine kleine Reise nach Hogwarts ♥

Sonntag, 5. Oktober 2014

 photo rose1_zpsd9c28712.gif Picture my day #16

Ich? Spät? Ach Quatsch!
Hier meine Fotos vom letzten Picture my Day, dem 1. Oktober.
Leider dieses Mal wirklich super öde...I'm sorry!

 Um 4:50Uhr ging der Wecker, erstmal waschen und danach an den Schminktisch schwingen und mich vermenschlichen. 


Der Kalender sagt mir es ist der erste Oktober und dies wiederum bedeutet, dass der beste Tag des Jahres, Halloween, in greifbarer Nähe ist. Ich sehe das ganze Jahr aus wie der lebende Tod
wenn mir danach ist, aber die "Halloween Saison" ist die beste Entschuldigung um erst recht
etwas zu übertreiben, haha :D
Deshalb essentiell wichtig für diesen Tag: Einer meiner -gefühlten- hundert Skelett-Sweater ♥


Mit Guter Musik am Morgen lässt es sich gleich besser wach werden.


Ab in die U-Bahn. Hab ich schon mal erwähnt dass ich U-Bahnen nicht ausstehen kann?


In der Schule hieß es dann 5 Stunden Fachpraxis Drucktechnik. Die Aufgabe: Eine Schreibtischunterlage mit Kalender erstellen. Kaum langweilig oder so!


Der obligatotische Selfie musste sein...nur wegen der Frisur!! :'D


Pauseeeee! Den kleinen Fimo-Kürbis hatte mir ein Schulkollege geschenkt :)
Er heißt übrigens Freddy!


Langweilig geht es weiter mit 4 Stunden Medientechnik/Mediendesign *gähn*


Etwas weniger blöd als U-Bahnen: Busse. Dafür aber wohl genau so stinklangweilig. Wenigstens war dieses Exemplar am vergangenen Mittwoch leer und somit angenehm ruhig.


"Mittagessen" Nummer 1 weil ich, mal wieder, erkältet bin. Juche! ~__~'


Mamas Kochbücher durchstöbern auf der Suche nach einem coolen Kürbis-Rezept.


Kochen mit Mama :3


Und weils so schön war nochmal das Endprodukt:
Gebackener Kürbis mit Paprika. Dazu Kokos-Tofu-Sticks. Ein Traum ♥


Grüner Tee und eine Runde Hearthstone am Abend


Bettlektüre vor dem Schlafengehen :)

Mittwoch, 24. September 2014

 photo rose1_zpsd9c28712.gif Wochenend-Zeitreise: Mittelalterspektakel am Schloss Strünkede 2014


Ich habe das Glück, dass gar nicht weit weg von mir ein schickes altes Wasserschloss steht, das Schloss Strünkede. In der Vergangenheit war ich schon oft dort zum Fotos machen und jedes Jahr findet dort ein mehrtägiges Mittelalterspektakel statt. Ich war noch nie dort, vorletztes Wochenende hatte aber dann auch ich meine Premiere...und verdammt, warum zum Henker war ich nicht schon all die Jahre davor dort?


Am Samstag, den 13. September beschlossen mein Held und ich also das Mittelalterspektakel zu besuchen. Zuvor stand ich Zuhause vor dem Kleiderschrank und es kam tatsächlich das Unfassbare vor: Ich hatte nichts zum anziehen. So ganz ernsthaft jetzt. Dass ich das noch erleben dürfte! Sonst hatte ich für jede Gelegenheit irgendwas im Schrank und wer gewandet erschien musste nur 6€ anstatt 8€ zahlen. Letztendlich lieh ich mir einen Rock von meiner Oma, ein Shirt von meiner Mom, kramte einen Gürtel aus meinem Schrank und flechtete mir mein Haar ein wenig - und siehe da, tatsächlich wurden mir nur 6€ abgeknüpft...damit hatte ich nicht gerechnet.
Eines weiß ich, für nächstes Jahr brauche ich ein edles Kleid und ein warmes Cape. Jawoll.
Dieses Jahr reichte es dann eben nur für die Magd von nebenan, haha :D 
Low Budget vom feinsten, meine Lieben!


Mit meinem Haar war ich eher unzufrieden. Einen Tag zuvor war ich beim Friseur und ich hätte lieber bis nach dem Wochenende warten sollen. Ich hatte mir zuvor jede Menge Tutorials auf Youtube angeschaut und verzweifelt versuchte ich mir also meinen störrischen, kurzen Pony irgendwie aus dem Gesicht zu flechten...vergeblich. Irgendwann gab ich nach und kämmte ihn mir einfach glatt ins Gesicht. Nicht sehr passend, aber nun denn. Dann eben beim nächsten Mal!
Und falls sich wer wundert: Ja, mein Haar ist aktuell tatsächlich so schrecklich hell, da ich zu faul bin/zu wenig Geld habe um sie zu färben. Und irgendwie find ich es auch ganz interessant zu sehen wie sie jeden Tag kupferiger und blonder werden. Ich weiß noch nicht einmal mehr, wann ich SO hell war. Aber Pastell ist ja IN. Ich bezeichne diesen ausgewaschenen Farbunfall einfach als "Pastell Rot" und schon liege ich wieder voll im Trend...so!
Genug von meinen Haaren, denn die sind ja eigentlich vollkommen wumpe...weiter gehts!

Sonntag, 24. August 2014

 photo rose1_zpsd9c28712.gif Die Ice Bucket Challenge - Mit Schwachsinn auf etwas Ernstes aufmerksam machen

Hach ja...die Ice Bucket Challenge. Inzwischen gibt es vermutlich kaum jemanden, der noch nicht davon gehört hat. Seit gut einem Monat begegnen mir online stets Videos von Leuten die sich einen Eimer eiskaltes Wasser über den Kopf kippen, darunter auch jede Menge bekannter Promis.
Zugegeben: Ich hielt es erst für irgendeine sinnlose Aktion die einfach lustig sein sollte und ignorierte die ganze Sache gekonnt.
Bis ich vor 2 Tagen erfahren hab worum es denn überhaupt geht.

Was passiert genau bei der ALS Ice Bucket Challenge?
Ganz einfach, man nimmt die Challenge an und gießt sich einen Eimer eiskaltes Wasser über den Kopf. Man filmt sich dabei, stellt es online und nominiert mindestens 3 weitere Leute für die Challenge. Klingt soweit erstmal etwas banane und unsinnig. Der Haken: Nimmt man an der Challenge nicht innerhalb von 24 Stunden teil, soll man spenden.

Aber wofür denn spenden? Was ist ALS überhaupt?
Der Sinn der ganzen Aktion ist es zuallererst einmal Aufmerksamkeit zu erregen. Die Aufmerksamkeit soll jedoch nicht auf dem Fun-Faktor liegen, denn mit der Challenge soll auf Amyotrophe Lateralsklerose aufmerksam gemacht werden, kurz ALS. Hierbei handelt es sich um eine unheilbare Nervenkrankheit welche Lähmungen, Sprach-, Schluck- und Atemstörungen verursacht.
ALS ist furchtbar unbekannt und so kommen Hilfsorganisationen nur schwer an Spendengelder für weitere Forschungen zur Heilung und Bekämpfung der Krankheit. 
Die Ice Bucket Challenge ist auf dem ersten Blick vielleicht eine strunzblöde Aktion, hat aber tatsächlich einen ernsten Hintergrund - und erfüllt somit größtenteils ihren Zweck. Ich zum Beispiel hatte zuvor noch nie von ALS gehört und wurde so darauf aufmerksam gemacht.

Wo kann ich spenden?
Selbstverständlich kannst du (wie es die meisten tun) auf der amerikanischen Seite ALS Association spenden. Jedoch brauchen auch bei uns im Land deutsche Organisationen jede Unterstützung die sie kriegen können. So könnt ihr euch beispielsweise auch an die ALS Hilfe wenden. Oder ihr spendet wie ich an die DGM (Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke e.V.).


Spenden könnt ihr hier in 3 kurzen Schritten, sowohl Überweisung als auch Bankeinzug sind möglich, je nachdem was euch lieber ist.

Und der Betrag?
Ist egal! Zumindest meiner Meinung nach. Ursprünglich hieß es $100 bzw 100€. Eine wirklich beachtliche Summe die nicht jeder mal eben so hat. Ich finde bei dieser Aktion ist nicht die Summe wichtig, sondern hier zählt tatsächlich der Gedanke. Auch ich habe nicht viel Geld, aber Kleinvieh macht auch Mist und auch 5€ sind schon ein Anfang.

Conclusio?
Nur einen Eimer Wasser über sich zu kippen hilft niemandem, ist in diesem Falle tatsächlich aber ein kleiner Schritt in die richtige Richtung um Aufmerksamkeit zu erregen. Was man jedoch nicht aus den Augen verlieren sollte ist der eigentliche Grund dahinter. Auf Facebook sehe ich jede Menge Videos mit Kommentaren wie: "Wenn ihr die Challenge nicht annehmt bekomme ich von euch einen Kasten Bier/eine Spende an unseren Sportverein/usw". Dies ist NICHT Sinn der Sache. Die Challenge soll nicht für euren eigenen Nutzen umgewandelt werden sondern anderen helfen.
Wenn ihr teilnehmt macht also stets auch auf den Grund aufmerksam und packt am besten gleich die richtigen Links mit dazu damit andere sich informieren und -im Idealfall- spenden können.

Und von dir gibt es kein Video?
Doch, das gibt es auch, zusammen mit einer kleinen Spende an die DGM.
Deshalb hier in full glory MICH mit Zottelhaar, ungeschminkt, sexy Augenringen und kratziger Säuferstimme, da ich erkältet bin :D

Montag, 18. August 2014

 photo rose1_zpsd9c28712.gif Gamescom, 15. August 2014


Vergangenen Freitag waren mein Held und ich das erste mal auf der Gamescom in Köln und wir fragen uns im Nachhinein nun beide: Warum eigentlich nicht schon viel früher?
Leider habe ich selbst so gar keine Fotos gemacht, aber Marcel hat dafür das eine oder andere bildlich festgehalten hat, so dass es hier bildtechnisch doch nicht ganz mau wird.
Eines vorweg: Der Post wird ZIEMLICH Blizzard-lastig...sorry ^_^"

Eingestiegen in den Zug waren wir recht früh bereits in Bochum und hofften dort noch einen Sitzplatz ergattern zu können...doch weit gefehlt! Im Zug stand man zusammengedrückt wie in einer Sardinenbüchse. Das Ganze ohne Klimaanlage und bei geschlossenen Fenstern, denn die Sonderzüge der Bahn waren anscheinend die Ältesten die sie auffinden konnten. Glücklicherweise hatte uns bereits am Gleis ein Mädel in unserem Alter angesprochen und so unterhielten wir uns während der Fahrt gut - so geht die Zeit wenigstens schnell rum.
Von besagtem Mädel wurden wir noch bis in die Halle begleitet bis sich unsere Wege trennten. Vorher gab sie uns noch jede Menge "Überlebenstipps", denn im Gegensatz zu uns war sie nicht das erste Mal auf der Gamescom.

Drinnen angekommen war alles in etwa wie ich es mir vorgestellt hatte:
Laut, dunkel, teilweise wirklich heiß und ziemlich busy. Was im ersten Moment eher negativ klingt war allerdings wirklich ganz wunderbar. Es war die reinste Reizüberflutung, aber glücklicherweise wussten wir bereits genau was als erstes angesteuert werden sollte: BLIZZARD!
Und genau dort blieben wir letztendlich auch gefühlte 80% der Zeit, haha ^_^"


Die allererste Amtshandlung des Tages: Die Warlords of Draenor Beta anspielen!
Glücklicherweise war es noch früh und wir standen nicht länger als eine Viertelstunde an (kurze Zeit später sah die Schlange wirklich fies aus D:). Viel sagen kann ich bisher noch nicht, aber es sah schon mal ganz nett aus.


Montag, 11. August 2014

 photo rose1_zpsd9c28712.gif Brunnen, Blumen, grüner Tee - ein entspannter Tag im Park


Ich habe noch Ferien und mein Held hat Urlaub, das bedeutet dass in dieser Zeit einiges unternommen werden kann, muss und sollte.
Petrus war ausnahmsweise mal ziemlich gnädig und so ging es letzte Woche Dienstag nach Düsseldorf und mit Picknickdecke bewaffnet in den Nordpark. 



Was wir komplett vergessen hatten: Sturmtief Ela hatte natürlich auch im Nordpark ordentlich gewütet und so war leider einiges noch immer gesperrt...unter anderem der Japangarten.

Etwas enttäuscht ließen wir uns also unter dem nächstbesten schattenspendenden Baum nieder und "frühstückten" erstmal.

Samstag, 2. August 2014

 photo rose1_zpsd9c28712.gif Zu viel Input für einen sinnvollen Titel :D

Ich muss leider gestehen, Instagram macht mich irre faul: Alles, worüber ich bloggen mag, poste ich bereits meist dort...wenn auch nur in der abgespeckten Miniversion. Daran sollte ich dringend etwas ändern, denn ich vermisse das Bloggen wahnsinnig.
Es ist viel, aber letztendlich auch gar nichts passiert, deshalb heißt es nun Vorhang auf für 9 (un)wichtige Dinge aus meinem Leben der letzten paar Wochen und aktuell:

1. Ich bin schon wieder ein Jahr älter
Und zwar bereits seit dem 6. Juli, haha :'D
Meinen 23. Geburtstag (scheiße, ich soll schon seit 5 Jahren volljährig und erwachsen sein?? D:) verbrachte ich wie fast immer ganz entspannt Zuhause mit Familie und Freunden. Ich bin einfach kein Party-people, für mich reicht es vollkommen die Leute um mich zu haben, die mir wichtig sind. Und davon waren alle vorhanden ♥

Marcel sorgte für ein "epic birthday loot" und natürlich fielen meine Geschenke dieses Jahr ziemlich Game of Thrones lastig aus, haha x)
Neben einer hübschen Daenerys stehen nun auch Drogon und Ghost in meinem Regal.

DIESE KULLERAUGEN!! Da schlägt doch jedes Nerdmädchenherz höher, oder? *-*

Von meinen Eltern und meiner Oma gab es tatsächlich das einzige, was ich mir wirklich gewünscht hatte dieses Jahr: Einen neuen PC! FUCK YEAH!
Mein alter war bereits ein Relikt von 2003 (?) und lief nur noch mehr schlecht als recht. Ein Youtubevideo auf HD zu stellen war unmöglich...es sei denn man hatte Lust auf eine lustige Diashow! ^_^"
Mit meinem neuen (viel kleineren und weniger brummenden) Kollege bin ich mehr als zufrieden. Jedoch bin ich aktuell noch ohne wirkliches Bearbeitungsprogramm, was es mir nicht leichter macht zu bloggen...dabei bin ich aktuell doch so faul *hust*

Außerdem gab es neues Zeugs zum einduften. Der Duft ist wunderbar!

2. Ich war mal wieder auf einem Lolita-Treffen...
...ausgerechnet am bisher heißesten Tag des Jahres.
Bei gut 34°C grenzte es an Selbstmord 3 Petticoats und Bloomers zu tragen. Von der unnötig wärmenden Perücke mal ganz zu schweigen. Leider hatten wegen der Hitze einige Mädels abgesagt und auch mir war doch die meiste Zeit des Tages recht schwummerig (trotz ausreichend Wasser & Sonnenschirm!). Dennoch hatte ich mich so diebisch auf das Treffen gefreut, dass ich mich von nichts aufhalten lassen wollte...und von Petrus und der doof grinsenden Sonne erst recht nicht! So tauschte ich die Overknees gegen kurze Söckchen und die Baumwollbluse gegen ein leichtes Chiffonhemd. Doch keine Chance, ich fand mich so schick als ich vor dem Spiegel stand...keine 10 Minuten nach Verlassen des Hauses dachte ich bereits, ich schmelze komplett dahin!

Dienstag, 1. Juli 2014

 photo rose1_zpsd9c28712.gif [OUTFIT] s h a d o w . g a l a c t i c a

Aaah, Maxikleider...ein Geschenk der Götter des Mode-Olymps. So werde ich diese wunderbaren Stücke Stoff ab jetzt immer betiteln! Ja, endlich habe ich dann auch mal mein erstes Maxikleid und ich würde es am liebsten nie wieder ausziehen. Was gibt es bitte bequemeres und angenehmeres im Sommer?
Einfach herrlich! Davon ab sind sie geradezu lächerlich figurschmeichelnd ^_^"

 ♥ Maxikleid - kik ♥ Ballerinas & Blumenkrone - Primark ♥ Bolero - offbrand ♥ Handtasche - New Yorker ♥



Ich habe wirklich Glück gehabt, mit meinen 1,57cm befürchtete ich schon es würde auf dem Boden umherschleifen und gekürzt werden müssen, aber es passt genau.

Was haltet ihr von Maxikleidern? Habt ihr selber welche?
Ich bin jedenfalls absolut verliebt!
Nächste Mode-Mission: Noch viel mehr Maxikleider zulegen ♥


Vermutlich hat es eh jeder bereits mitgekriegt den es interessiert, aber dennoch:
IN 5 TAGEN STARTET ENDLICH "SAILOR MOON CRYSTAL"!!!
Ich bin schon vollkommen aus dem Häuschen, genau einen Tag vor meinem Geburtstag. Wenn DAS mal kein Geschenk ist ♥ Ich werde kommenden Samstag auf jeden Fall vor dem Computerbildschirm kleben und hoffen, dass der Stream dem Ansturm gewachsen ist. Ich freue mich riesig, dass der neue Anime anscheinend viel näher an den Manga angelegt ist, denn so toll wie der Anime auch war, der Manga ist einfach viel besser. Anleitungen wie und wo ihr die neuen Folgen gucken könnt, liefert euch Onkel Google ziemlich schnell wenn ihr nach "How to watch Sailor Moon Crystal on Nico Nico" oder ähnlichem sucht.
Freut sich noch wer über das Remake oder seid ihr eher skeptisch? Ich kanns kaum noch erwarten! *-*




sailor moon compact credit HERE

Samstag, 21. Juni 2014

 photo rose1_zpsd9c28712.gif DoKomi 2014

Vorletztes Wochenende (Jepp, ich bin wie immer TOP aktuell *hüstel*) war wieder die DoKomi in Düsseldorf und selbstverständlich war ich auch dieses Jahr wieder dabei. Es ist wirklich der Wahnsinn wie diese Convention gewachsen ist! Marcel und ich sind seit der ersten DoKomi (2009) dabei und man kann bei zusehen wie die Con einfach immer professioneller und besser wird. Die Organisatoren und Helfer leisten wirklich hervorragende Arbeit, weiter so bitte!

Wie in meinem letzten Post bereits erwähnt neige ich dazu, gerade vor größeren Events jeden Millimeter meines Outfits zu planen und so stand auch bei der DoKomi schon lange vorher alles fest. Oder naja, war zumindest geplant. Am Samstag sollte es ein Kuro Lolita Outfit sein, am Sonntag Hime Gyaru.

Für Sonntag hatte ich mir extra ein paar langweilige Heels von Deichmann gepimpt. Echte Prinzessinnenschuhe brauchen nämlich Kitsch! Also zauberte ich ein paar dicke Rosen und hübsche Perlen an die Schuhe:


Too much? Definitiv! Aber für mich waren sie genau richtig.
Für Samstag hatte ich mir extra flache Lolitaschuhe gekauft...meine ersten Schuhe im Teaparty-Style ala Angelic Pretty. Erst befürchtete ich, sie würden gar nicht mehr rechtzeitig kommen (sie hingen nämlich 3 Wochen am Zoll fest und kamen dann wirklich last-minute bei mir an), dann hielt ich sie in Händen, probierte sie zusammen mit dem Kleid an und...stellte fest, dass ich unmöglich aussah in diesen Schuhen. Keine Ahnung was ich nun mit ihnen machen werde, eventuell weiter verkaufen, mal sehen. Also mussten doch wieder meine alten, durchgenudelten und reichlich vermackten Plateauschuhe herhalten.

Von Samstag hab ich bedauerlicherweise kaum gute Fotos. Das einzige Ganzkörperfoto ist leider vom Nikon Stand :/ Aber nun gut, besser als gar nichts. Hier dann also mein Samstags-Outfit:

Note to self: Einen neuen Petticoat kaufen, meine sind beide inzwischen ziemlich tot v__v
Liebe Rüschenladies, irgendjemand Vorschläge für besonders poofige Modelle?

Die Frisur war eine super spontane Sache, denn eigentlich war dieser Zopf nicht geplant. Ich hatte sie nur kurz zur Seite gepinnt gehabt weil sie mich störten, um dann festzustellen dass es eigentlich ganz niedlich aussieht, mal was anderes ist und eine wirkliche Wohltat temperaturtechnisch war. Vorletztes Wochenende waren es nämlich mal eben über 30°C. Ein Wetter, wie ich es hasse. Bei solchen Temperaturen will ich mich einfach nur einbuddeln und erst wieder auftauchen wenn es mindestens 10°C weniger sind.

Es war wieder sehr voll am Samstag, aber trotzdem noch wirklich angenehm. Die meiste Zeit hätte ich jedoch in der Fashion Area verbringen können. Vor dem Dunkelsüß-Stand unterhielt ich mich dann noch mit einigen anderen Lolitas, bekannten und unbekannten Gesichtern. Es war wirklich richtig schön ♥
Hier merkte ich wieder, dass mir so ein Lolitatreffen mal wieder RICHTIG gut tun würde...ich war ewig nicht mehr auf einem.

Dienstag, 3. Juni 2014

 photo rose1_zpsd9c28712.gif OUTFIT: a little hint of summer


♥ Babydoll + Gürtel - Primark
♥ Hibiskushaarspange - Ebay
♥ Armbänder - Claire's
♥ Ohrringe - koolkatkustom.com 
♥ Hose - M&S 
♥ Ballerinas -  Offbrand



Aktuell freue ich mich noch über jede Gelegenheit meine Sommerklamotten anzuziehen. Wenn das Thermometer ca. 20°C anzeigt ist alles super! Bald aber schon werde ich meckern, jammern und fluchen, wenn es 30°C und mehr werden...

Das Outfit ist von letztem Samstag und war eine ziemlich spontane Sache. Marcel und ich hatten eigentlich nur Abends Laura & Saskia besucht und zuerst überlegte ich auch, ob ich nicht einfach in Jogginghose und T-Shirt kommen soll, da wir eh nur vor hatten auf dem Balkon zu sitzen, quatschen und später was zu essen zu bestellen. Aber irgendwie war mir so danach was sommerliches und schickeres anzuziehen und so eskalierte das Ganze und ich schminkte mich sogar noch...manchmal muss man sowas nicht nachvollziehen :D
Lustigerweise bin ich mit solchen Spontan-Outfits (+ Haarstylings) oft zufriedener als wenn ich jedes Detail vorher plane. Geht es noch jemandem so?
Plant ihr eure Outfits überhaupt oder greift ihr einfach in den Schrank und nehmt was ihr gerade so findet?
Was Planungen betrifft bin ich ganz schlimm, vor allem vor Conventions mache ich mir immer Skizzen mit verschiedenen Outfits, dazu passenden Frisuren, Accessoires und co.
...bitte sagt mir ich bin nicht die Einzige Irre die sowas macht?! :D

Dienstag, 27. Mai 2014

 photo rose1_zpsd9c28712.gif Kleine Alltagszaubergeschichten #1: Mr. Origami


Ab und zu fährt ein junger Mann in der U-Bahn die ich tagtäglich nehmen muss. Optisch würde ich spontan sagen er ist Student. Wenn er in der Bahn ist freuen meine Schulkollegin und ich uns sehr und beobachten ihn gespannt. Zwischen all den anderen Leuten in der Bahn sticht er nämlich heraus: Während 95% der Mitfahrenden Smartphone-Zombies Spiele spielen, auf Facebook surfen oder telefonieren, sitzt er einfach nur dort und faltet kleine liebevoll gestaltete Origamifiguren. Dies macht er mal hochkonzentriert, mal ganz nebenbei wenn ein Kollege ihn begleitet. Sein Rucksack scheint gefüllt zu sein mit unmengen an strahlendem, bunten Papier.
Meine Schulkollegin und ich haben ihn ganz salopp "Mr Origami" getauft und halten immer Ausschau ob wir ihn in der Bahn sehen, denn wenn aussteigt lässt er stets seine kleinen Origamikunstwerke zurück:
Er setzt die Figuren einfach auf leere Sitzplätze oder auf die Halteknopfkästchen im Gang.
Ein kleines Geschenk für den Nächsten, der in der selben Bahn seine tägliche Reise zu Arbeit, Schule und Co. antreten muss und vielleicht eine Kleinigkeit gebrauchen kann, die ihn zum lächeln bringt.

Montag, 5. Mai 2014

 photo rose1_zpsd9c28712.gif BATS BATS BATS!! ♥

Spät ist es und ich sollte schlafen, aber egal wie früh ich morgen raus muss, wenigstens diesen kleinen Blogeintrag mag ich noch fertig machen.

Erst einmal ein recht frisches Outfit von vergangenem Samstag:





Super schlicht (abgesehen von dem Blumenkranz, da wird man ja prinzipiell immer angestarrt als sei man vom Mars), und recht öde. Ich hatte mich Samstagmorgen ganze 3x KOMPLETT umgezogen. Erst hatte ich eine Kombi aus schlichtem schwarz und knallgrünem Leo an, dann ein schwarzes Kleid + Game of Thrones Accessoires, dann hatte ich die Schnauze voll und zog einfach das langweiligste an, was ich spontan in die Hände bekam, weil mir an mir irgendwie so gar nichts 100% gefiel.
Nächstes Dilemma: Erst wollte ich meine schwarze Perücke aufsetzen, aber die fand Marcel blöd. Meine neue pastelrosafarbene Perücke ist noch ungestylt und strubbelig und braun hatte ich in letzter Zeit zu oft auf.
Und meine rote Perücke braucht definitiv einen Schnitt, da der Pony gefühlte 10 Meter lang ist.
Alles, nur mein echtes Haar wollte ich nicht. Der Grund ist ganz offensichtlich, meine Haarfarbe aktuell ist unterirdisch fies verblasst.
Zuletzt hatte ich meine Haare mit Majicontrast in rot gefärbt und habe geleuchtet wie ein Feuerwehrauto (ja, davon wird es auch noch ein paar Outfitfotos geben), nun habe ich einen gigantösen Ansatz (den nur meine Rosen gekonnt verstecken) und bin am Ansatz blond mit einem ordentlichen Kupferstich. Der Rest sieht wieder sehr nach 2007/2008 aus.
Was macht ihr an so Tagen wo ihr vollkommen unzufrieden mit allem an euch seid?
Irgendwelche Geheimtipps?

Aber genug Gemecker, denn ich habe noch etwas Interessanteres:
Wer genau hinsieht hat es vielleicht schon auf meinem Fuß entdeckt...ich habe ein neues Tattoo!

Sonntag, 20. April 2014

 photo rose1_zpsd9c28712.gif Kleines Shop Review + Gewinnspiel: "SELFESTEEM"

Hallo meine Lieben ^__^

Ich habe von der lieben Barbara das Angebot bekommen mir aus ihrem Schmuckshop "Selfesteem" ein Produkt auszusuchen und die Wahl fiel mir wirklich schwer. "Selfesteem" (ich mag die Namenswahl übrigens sehr gern!) ist ein österreichischer Onlineshop, spezialisiert auf "trendigen, trashigen, kitschigen, niedlichen, nerdigen und vor allem stylischen Schmuck", so der O-Ton auf der Website. 
Und in der Tat werden hier die verschiedensten Geschmäcker fündig, egal ob es eher kitschig, elegant oder rockig sein soll. 

Auf "Selfesteem" findet ihr nicht nur Armbänder, Ketten und Ringe, sondern auch niedliche Accessoires für euer Telefon, wie Handyanhänger oder Dustplugs. Barbaras Schmuck ist zum Großteil liebevoll von Hand gefertigt und 95% der angebotenen Artikel sind zudem nickelfrei

Meine Wahl fiel nach langem hin und her dann auf das Bettelarmband mit zuckersüßen Donutanhängern:


Sonntag, 30. März 2014

 photo rose1_zpsd9c28712.gif THE ITEM SHOP x DüsterKitsch Giveaway

EDIT VOM 21. April:
DAS GEWINNSPIEL IST BEENDET!
Die glückliche Gewinnerin iiiiiiiist...
ZWENJA F.!!
Die Mail an dich geht sofort raus, ich hoffe du wirst viel Spaß an deinem Päckchen haben! :)

Samstag, 22. März 2014

 photo rose1_zpsd9c28712.gif MAY DEATH NEVER STOP YOU

 photo IMG_1056emcr3_zps05200947.jpg

Es fühlt sich beinahe ein ganz ganz kleines bisschen an wie der Tod einer geliebten Person:
Im ersten Moment kann man es gar nicht fassen und ist einfach nur total ungläubig.
Der Kopf ist leer. Der Schock sitzt.
Man realisiert die soeben aufgenommene Information noch gar nicht richtig.
Die Tränen kommen erst dann, wenn einem bewusst wird, was man alles "nie wieder" haben wird.
Und auch in dem Falle der Trennung einer Band gibt es ganz viel "nie wieder".
Man wird sich nie wieder auf neue Songs freuen können, nie mehr gespannt aktuellen Interviews lauschen können, nie mehr das unbeschreiblich wundervolle Gefühl erleben all die Songs die man liebt live zu hören und sich auf einem Konzert all seinen Frust von der Seele zu singen und zu schreien, jedes einzelne Wort zu leben und sich einfach nur gut zu fühlen.

Vor genau einem Jahr lösten sich meine Lieblingsband auf: My Chemical Romance.
Einfach so, aus heiterem Himmel, ohne jegliche Vorwarnung.
Ich stand morgens auf, ging ins Bad und wurde sogleich von meiner Mom begrüßt mit den Worten: "Ob ich denn das mit MCR schon gelesen hätte". Nein, hatte ich nicht. Ich war unvorbereitet, hatte keine Ahnung was jetzt kommt...aber an ihrem Blick sah ich, dass es überhaupt gar nichts Gutes war.
Die Nachricht traf mich wie ein Schlag in die Magengrube und mir wurde unsagbar schlecht.
In diesem Moment, an diesem Tag, hatte ich tatsächlich das Gefühl etwas wichtiges verloren zu haben.
Es tat schrecklich weh.

Sonntag, 16. März 2014

 photo rose1_zpsd9c28712.gif "Nur Hunde spielen mit Knochen, echte Frauen haben Ku..." - Ach, seid mir doch ruhig!


Ich wäre nicht ich, wenn ich nicht ab und an zwischen oberflächlichen Outfitposts, Katzen, Kitsch und Co. auch mal was Ernsteres einwerfen würde.
Mir ist absolut bewusst dass ich hiermit ein sensibles Thema anspreche und ich bin mir ganz sicher, dass es hier in den Kommentaren wieder zu der einen oder anderen Diskussion kommen wird, aber es gibt eine Sache die mich aktuell wirklich verstärkt zum grübeln bringt, nervt und sauer macht:

Die Tatsache, dass es Menschen gibt die sich das Recht herausnehmen über die Körper anderer zu urteilen und zu idealisieren, wie sie auszusehen haben und dabei eines heruntermachen um etwas anderes zu loben.

Montag, 10. März 2014

 photo rose1_zpsd9c28712.gif Ich bringe euch schwarz...VIEL schwarz!

ICH LEEEEEBEEEEEE!!!
Schwingt die Pompoms, feiert eine Party oder seufzt entnervt auf: Ich bin zurück!
Gut, ich war genaugenommen ja nie weg, aber so schrecklich wie ich meinen Blog in letzter Zeit vernachlässigt habe, kann man das hier ja als Comeback durchgehen lassen...naja, fast zumindest.
Eigentlich bin ich gerade irre müde (und schreibe dementsprechend Müll :D) und freue mich wirklich wahnsinnig aufs Bett, denn um 4:55Uhr klingelt auch schon wieder mein Wecker.
Aber wenn ich meinen Arsch jetzt nicht hochkriege wird das ja gar nix mehr!

Wisst ihr was das traurige ist? Ich habe schlichtweg aktuell nix zu erzählen ^_^"
Nun, es ist besser nichts zu erzählen zu haben als etwas negatives, aber aktuell verlaufen alle meine Tage ziemlich gleich...und unspektakulär. 
Die einzige Änderung in meinem Leben momentan: Ich darf mir seit kurzem alle 10 Tage eine Spritze beim Arzt abholen...yay! Wie gut, dass ich keine Nadelphobie habe...
Seit geraumer Zeit fühlte ich mich überhaupt gar nicht gut, ich hatte alles, aber irgendwie eigentlich auch nichts. Zumindest nichts offensichtliches. Mein Arzt stellte mich also einmal auf den Kopf und fand heraus dass mein Vitamin B12 "Speicher" sozusagen komplett leer ist. Ich wusste gar nicht was so ein B12-Mangel so alles mit sich bringt, als ich das Ganze dann aber mal ordentlich recherchierte konnte ich bei fast allen Symptomen mit "Ja, trifft auf mich zu" antworten.
Nun, die Mangelerscheinung hab ich dank meiner vegetarischen Ernährung. Ich nehme einfach viel zu wenig B12 zu mir und da ich nicht vor habe meine Ernährung umzustellen und wieder Fleisch und co. zu konsumieren, darf ich mich nun alle 10 Tage pieksen lassen und jeden Tag eine Tablette nehmen. Fein!
Mal sehen wie der Stand diesbezüglich so in 2-3 Monaten ist. Hat jemand von euch das selbe Problem und irgendwelche Ratschläge und Erfahrungsberichte für mich?

Damit der Post hier trotzdem nicht ganz so öde wird, hab ich ein paar Outfits für euch. 
Viel, viel...schwarz ^_^"

Kleid & Haarschleife - H&M ♥ Cardigan & Schal - Primark ♥ Stiefel - Deichmann




Das war mein Valentinstagsoutfit ^-^ Ich hatte absolut keine Ahnung was ich anziehen sollte und ich dachte mit dem Schwalben Skaterdress kann ich nix verkehrt machen. Die Haarschleife trage ich eindeutig zu wenig!

Shirt & Stiefel - New Yorker ♥ Gürtel, Haarband & Rock - Primark ♥ Cardigan - Offbrand

Hallo! Ich bin ein Platzhalter für einen Lookbook-Button :'D

Meine Haare waren an diesem tag eine Katastrophe (vor allem der Pony!!), aber davon ab mochte ich mein Outfit umso lieber! An diesem Tag war ich mit meiner Mom shoppen und hatte absolut keine Ahnung was ich tragen sollte. Ich hab wild irgendwas aus dem Schrank gezogen und ich mag die Kombi wirklich suuuper gerne. Dies ist übrigens das allererste Mal, dass ich einen Highwaistrock auch als solchigen trage. Naja, fast zumindest, er sitzt noch etwas zu tief...oder?! ^_^"
Ich dachte immer bei meiner Figur sieht das bestimmt einfach nur unmöglich aus...und siehe da, es ist super vorteilhaft, haha :D