Light Pink Pointer

♥ Herzlich Willkommen!

Totenköpfe und Schleifchen, Nieten und Glitzersteinchen, Zombies und Kätzchen, schwarz und rosa: eben düster und kitschig...willkommen in meiner Welt! Hier findet sich alles von Outfitposts und der letzten Shoppingausbeute, über Rezepte und Reviews bis hin zum alltäglichen Gemecker über Gott und die Welt. Das Ganze gekonnt gewürzt mit einer kleinen Portion Humor, jeder Menge purer Ironie und etwas Seelenstriptease zwischendurch - denn ich bin mehr als nur eine hübsch gekleidete Hülle.
Und ich hab jede Menge zu erzählen!

noneArina xoxo

Freitag, 24. Juli 2015

 photo rose1_zpsd9c28712.gif Harbour Front Literaturfestival mit George R. R. Martin, Hamburg-Touristuff und ein Mini-mecker-review zum "Night Lodge" Hostel


Vom 20. bis 22. Juni waren mein Held und ich in Hamburg. Grund dafür war ein kleines Event im Rahmen des Harbour Front Literaturfestivals: George R. R. Martin kam nach Deutschland.
Marcel fackelte nicht lange und kaufte uns beiden umgehend ein Ticket. Da gab es gar nichts zu überlegen, wir mussten dort hin! Gereist sind wir mit einem Flixbus und das Ganze zum lächerlichen Preis von nur 30€ pro Person für die Hin- und Rückfahrt. Mit dem Zug wären wir deutlich teurer weg gekommen.


Ich schaue zwar reichlich zerdötscht und müde, aber ich war gut drauf! Die Busse waren sehr bequem, die anderen Fahrgäste größenteils angenehmer Natur (abgesehen von einer Gruppe Mädels die einen Junggesellinnenabschied feierten, schon mit Alkfahne und Sektgläsern einstiegen, während der Fahrt mit Trillerpfeifen Krach machten und auf der ganzen Toilette Penis-Konfetti verteilten), an jedem Platz waren Steckdosen und es gab -zumindest auf der Rückfahrt- kostenloses WLAN. So kriegt man die Zeit gut rum. Wir waren wenn ich das richtig auf dem Schirm habe ca. 5 1/2 Stunden unterwegs und wir kamen auch fast pünktlich an, da wir nur einen kleinen Stau hatten auf dem Weg.

Samstag, 18. Juli 2015

 photo rose1_zpsd9c28712.gif "StarChief Diner" Gelsenkirchen // Neue Blog-URL & etwa blabla

ICH LEBE NOCH!! Zumindest arbeite ich dran :D
Ich weiß, ich weiß, ich war einfach mal eine gefühlte Ewigkeit in der Versenkung verschwunden, aber ich habe nun Ferien und Zeit und vor allem auch wieder Lust zu bloggen.
Seit meinem letzten Post ist viel passiert, ich bin am 6. Juli um ein weiteres Jahr gealtert, habe ein neues Tattoo, war auf der DoKomi, dem Japantag, einem weiteren Mittelalter Spektakel, in Hamburg bei einer Lesung von George R.R. Martin, dem Zirkus des Horrors und, und, und.
Mein Plan ist es euch von alledem mal mehr, mal minder ausführlich zu berichten.
Aber heute? Heute wirds eher langweilig, sorry ^__^"

Aber bevor ich euch eine kleine Nom-Empfehlung vorstelle, gibt es noch kurze News:
Mein Blog ist ab sofort endlich unter duesterkitsch.de zu erreichen!!
Das war lange überfällig und ich bin froh, dass ich nun endlich eine gescheite Blog-URL habe.


Jetzt gehts aber wie geplant weiter: Für alle die gern Burger & Co. mögen, amerikanische Diners und Oldies toll finden und aus dem Ruhrgebiet kommen, dem kann ich nur absolut das StarChief Diner in Gelsenkirchen ans Herz legen. Hier war ich letztens zusammen mit meinem Held und bin noch immer ganz aus dem Häuschen.

Leider haben wir nicht viele Fotos von der schicken Inneneinrichtung machen können, da das Diner an diesem Tag ziemlich gut besucht war. Oben und im Hintergrund bekommt ihr aber einen kleinen Einblick.


Aaah, das Essen! Ich orderte einen vegetarischen Burger, Kartoffeltwister und einen (absolut göttlichen) After Eight-Milchshake. Zum Niederknien. Zoomen wir doch mal ran!